66. Gauschützenfest in Herrieden – über 1.000 Teilnehmer beim großen Festzug

Den Festzug durch die Altmühlstadt führten die Herrieder Stadtsoldaten an. Foto: Privat   HERRIEDEN (pm) – Die Schützen der Region feierten sich und ihren Sport am vergangenen Sonntagnachmittag in Herrieden. Dort ging das 66. Gauschützenfest im Rahmen des Kirchweihsonntags über die Bühne. Über 1.000 Schützinnen und Schützen aus fast 60 Vereinen nahmen daran teil. Höhepunkt des Festaktes war die Proklamation der neuen Gauschützenkönige. Der Festzug mit insgesamt sechs Blaskapellen und den drei Herrieder Stadtsoldaten an der Spitze zog sich nach einem Salut der Böllerschützen vom Großparkplatz eines Küchenherstellers durch das Industriegebiet über die Innenstadt hinaus auf den Festplatz an...

Read More

Schützengau Ansbach Gauschützenfest nach Herrieden

HERRIEDEN (pm) – Das kommende Wochenende ist für die Sportschützen in der Region gleich in mehrfacher Hinsicht der Höhepunkt des Jahres 2018. Am Freitag, 14. September, starten die aktiven Schützen in der Rundenwettkämpfe der Saison 2018/2019. Am Sonntag, 16. September findet dann in Herrieden das 66. Gauschützenfest mit Proklamation der Gauschützenkönige 2018 statt. Das Gauschützenfest startet um 13 Uhr mit dem Aufstellen der rund 65 angemeldeten Vereine auf dem Großparkplatz der Firma Schüller Möbelwerk KG in der Rother Straße. Dort sind auch die offiziellen Parkplätze für das Gauschützenfest ausgewiesen. Abmarsch ist dann nach einem Salut der Böllerschützen um 13.30...

Read More

Katholische Christen feiern Maria Himmelfahrt

BURGOBERBACH (an) – Die katholischen Christen in der Region feierten jetzt – am 15. August – das Hochfest Maria Himmelfahrt. Damit wird in der katholischen Kirche an die Aufnahme der Gottesmutter in der Himmel begangen. Dies bescherte den Menschen in einigen, mehrheitlich von katholischen Christen bewohnten Gemeinden zugleich einen Feiertag. Mit zur Tradition von Maria Himmelfahrt gehören die Kräuterbuschen, so auch in Burgoberbach. Dort hatten zahlreiche helfende Hände auch heuer wieder rund 100 solcher Büschel aus Wildkräutern und -blumen gebunden, die von Kaplan Ulrich Schmidt geweiht wurden.  ...

Read More

Falkenjagd des Markgrafen – 10. Ausgabe der „Triesdorfer Hefte“ erschienen

Die Vorstellung des Buches war im Gutshof Wald bei Tassilo Freiherrn von Falkenhausen (links). Daneben Vorsitzender Dr. Horst von Zerboni, die Autoren Prof. Wolfgang Wüst und Dr. Arno Sörgel sowie Pfarrer Johannes Wagner von Wald.  Foto: © FR Presse GUNZENHAUSEN (fr) – Die Falkenjagd gehört seit zwei Jahren zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO.  Die  Kunst, mit Vögeln zu jagen, gilt somit als schützenswerte Kulturform.  Es war ein Gunzenhäuser, der markgräfliche Lehrer und Spitalprediger Johann Erhard Pacius, der 1756 im Auftrag von Markgraf Carl Wilhelm Friedrich die lateinische Handschrift „De arte venandi cum aribus“ ins Deutsche übersetzte.  In der neuen...

Read More

Falkenjagd des Markgrafen – 10. Ausgabe der „Triesdorfer Hefte“ erschienen

Die Vorstellung des Buches war im Gutshof Wald bei Tassilo Freiherrn von Falkenhausen (links). Daneben Vorsitzender Dr. Horst von Zerboni, die Autoren Prof. Wolfgang Wüst und Dr. Arno Sörgel sowie Pfarrer Johannes Wagner von Wald.  Foto: © FR Presse GUNZENHAUSEN (fr) – Die Falkenjagd gehört seit zwei Jahren zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO.  Die  Kunst, mit Vögeln zu jagen, gilt somit als schützenswerte Kulturform.  Es war ein Gunzenhäuser, der markgräfliche Lehrer und Spitalprediger Johann Erhard Pacius, der 1756 im Auftrag von Markgraf Carl Wilhelm Friedrich die lateinische Handschrift „De arte venandi cum aribus“ ins Deutsche übersetzte.  In der neuen...

Read More