Mit der Teilnahme an der CMT in Stuttgart vom 12. bis 20. Januar ist die Stadt Ansbach erfolgreich in das Messejahr 2019 gestartet.

Mitarbeiterinnen vom Amt für Kultur und Tourismus informierten die zahlreichen Besucher am Gemeinschaftsstand vom Tourismusverband Romantischen Franken über die Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen in Ansbach. „Camping und Radfahren standen besonders hoch im Kurs bei den Besuchern. Großes Interesse bestand auch bei Ansbach als Tagesziel, z.B. für Ausflüge von Vereinen und Clubs,“ berichtet Stefanie Schuster, die bei der Messe vor Ort war. „Da eignet sich Ansbach für die Besucher aus der Region Stuttgarts auf Grund des relativ kurzen Anfahrtswegs besonders. Auch das kulinarische Angebot und das Preis Leistungsverhältnis in unseren Gasthäusern und Hotels wird geschätzt“.

Die CMT in Stuttgart war die erste Messe in diesem Jahr, auf der sich Ansbach präsentiert hat. Im Februar folgt die f.ree. in München (20. bis 24. Februar) und danach die Freizeit Messe Nürnberg (27. Februar bis 3. März). Zusätzlich erfolgt dieses Jahr die Teilnahme an der Leitmesse für die Bus und Gruppentouristik RDA Group Travel Expo in Friedrichshafen vom 2. bis 3. April. „Die Zielgruppe der Busunternehmer ist für uns in Ansbach sehr interessant.

„Wir möchten nicht nur als Tagesziel oder Zwischenstopp wahrgenommen werden, sondern uns auch als attraktives Übernachtungsziel behaupten. Ansbach kann gut als Standort für einen mehrtägigen Aufenthalt mit Ausflügen in die Region genutzt werden. Das stärkt unsere Hotellerie und Gastronomie“, meint Debora Reichherzer, im AKuT u.a. für touristisches Marketing und Messeplanung zuständig.