S-Kultur-Konzept erhält internationale Auszeichnung

Das beschauliche Gunzenhausen wird zum Anziehungspunkt für Kochfans, Grillfreunde und Genießer

Es ist eine Erfolgsgeschichte: Im November 2016 eröffnen Dr. Kerstin Schulte-Eckel und Stefan Denzlinger ihren neuen Laden, „S-Kultur“ in Gunzenhausen. Seitdem räumen sie einen Preis nach dem anderen ab und das in einer Branche, die viele schon abgeschrieben haben.

Bereits im September 2017 erhalten sie den „EK Passion Star“ für Leidenschaft mit Querdenken, Schatzsuche und Erfindungsgeist. Danach folgt die Auszeichnung zum „Unternehmen des Jahres“ im November 2017 und kurze Zeit danach der „POPAI Award“ für eines der besten Ladenbaukonzepte des Landes. In 2018 haben Sie sich den „Deutschen GIA-Award“ geholt und gehören damit zu den 25 besten Haushaltswarengeschäften weltweit. Im März 2019 geht es mit diesem Preis in die Endrunde nach Chicago. Damit gehört der 450 qm Laden aus Gunzenhausen zu den „Big Playern“!

Was ist ihr Erfolgsrezept?

„Wir haben uns emanzipiert“, so Schulte-Eckel. „Bisher war es üblich, dass die Firmen mit ihrem eigenen Ladenbau, ihrem eigenen CI in den Geschäften vertreten waren.

Das gibt es bei uns nicht. Wir stellen das Produkt und nicht die Marke in den Vordergrund. Gut ausgesuchte Produkte, hinter denen wir vollends stehen, tolle Beratung, schöne Warenpräsentation und das verbunden mit dem Erlebnisfaktor Cafébar und Kochschule, das sind wichtige Bausteine unserer Arbeit.“ so Schulte-Eckel.

 

A propos Präsentation. Auch das ist bei „S-Kultur“ in Gunzenhausen anders. Da steht ein richtig großer, schöner, dunkelbrauner Holztisch im Laden – komplett leer. Das ist im wahrsten Sinne des Wortes ein „Tischlein deck dich“, denn die Kunden können dort das ausgesuchte Geschirr eindecken und auf sich wirken lassen. Kombinieren ist ausdrücklich gewünscht. „Die Kunden sind zuerst absolut überrascht, finden es aber genial, denn nur so können sie tatsächlich feststellen, ob der Teller oder die Tasse, die sie im Regal gesehen haben auch die gewünschte Wirkung entfaltet“, so Schulte-Eckel überzeugt.

Überzeugt hat die unterschiedlichsten Juroren auch das Event-Konzept des Ladens. Eben dieser große Holztisch verwandelt sich bei den zig angebotenen Kochkursen, neben der perfekt ausgestatteten Kochschule mitten im Raum, zum Kommunikationsmittelpunkt von Grillfreunden und Gourmets. Man hat das Gefühl, in einem großen Speisezimmer mit Freunden zu kochen, zu grillen, einen interessanten und informativen Abend zu verbringen.

Und die Information und Kommunikation kommt auch sonst nicht zu kurz. Denn kurz nach Ladenöffnung am Morgen sind die Logenplätze im Schaufenster schon besetzt. Man trifft sich zum Morgenkaffee inklusive Kaffeeplausch und tauscht die neuesten Erkenntnisse bei einer frisch zubereiteten Tasse Cappuccino oder einem Gläschen Secco aus.

Schulte-Eckel und Denzlinger legen neben dem Erlebnisfaktor auch großen Wert auf Nachhaltigkeit und Regionalität. Sei es bei der eigenen Kaffeemischung oder dem eigenen Secco. „Alle Produkte testen wir selbst, sei es der neueste Tropfen vom Winzerhof Stahl in Auernhofen oder die gusseiserne Pfanne von LeCreuset. Wir kennen unsere Lieferanten persönlich und sind gerade durch den ‚Praxistest’ für diese auch wertvolle Partner wenn es um Produktverbesserungen oder –präsentation geht“.

So wird das beschauliche Städtchen im Fränkischen Seenland zum Mekka für Haushaltswarenbetreiber und -entwickler. Sie pilgern zwar nicht in Scharen aber höchst interessiert in die fränkische Provinz und viele können nicht glauben, dass dieser Laden nicht in den TOP 7 Städten Deutschlands sondern in der 16.000 Einwohner Stadt Gunzenhausen steht. „Das ist auch ein Trumpf“, so Schulte-Eckel, wir sind „authentisch und fränkisch, kompetent und kreativ“.

Das sind Eigenschaften, mit denen man auch in kritischen Zeiten für den deutschen Einzelhandel mit einem richtig guten Konzept erfolgreich am Markt bestehen kann.

„Die Ideen gehen uns nicht aus“, davon sind Schulte-Eckel und Denzlinger überzeugt, aber mehr wollen sie noch nicht verraten. Man darf gespannt sein!

S-Kultur, Inh. Stefan Denzlinger e.K.
Marktplatz 27
91710 Gunzenhausen

info@skultur-gunzenhausen.de
www.skultur-gunzenhausen.de

Tel. 0 98 31 / 8 81 60 60
Fax 0 98 31 / 8 81 60 61

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 9:30 bis 18:30 Uhr
Sa. 9:30 bis 14:00 Uhr

 

Besuchen Sie auch s-kultur in Ansbach
Brücken-Center
Residenzstraße 2 – 6
Telefon: 09 81 – 9 72 34 24

mail: info@skultur-ansbach.de
http://www.skultur-ansbach.de
Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 9:30 bis 20:00 Uhr
Sa. 9.30 bis 20:00 Uhr