Pünktlich zum Weihnachtsmarkt in Wolframs-Eschenbach kam der Schnee. Fotos: © Michael Alban

 

WOLFRAMS-ESCHENBACH (an) – Großes Glück hatten heuer die Veranstalter des traditionellen Weihnachtsmarktes in der Minnesängerstadt. Pünktlich zum „Sternlesmarkt“ am 3. Adventswochenende schickte Petrus ein paar Schneeflocken vom Himmel herab. So wurde der ohnehin schon heimelige Markt zwischen der katholischen Pfarrkirche und dem historischen Rathaus ganz schnell noch ein wenig gemütlicher. Ein Kinderkarussell und eine lebende Krippe sorgten für Unterhaltung für die Kleinsten, mehrere Verkaufsstände sowie ein Kunst- und Handwerkermarkt auf dem Marktgelände und im Bürgersaal des Rathauses luden die Eltern derweil zum Bummeln ein – ebenso, wie eine Ausstellung mit historischen Postkarten im Obergeschoss. Die Vereine der Stadt sorgten derweil neben der Pfarrkirche mit Bratwurst, Crepe und Glühwein für das leibliche Wohl der zahlreich erschienenen Besucher und steuerten auch mehrere musikalische Darbietungen zum Programm bei. Natürlich schaute auch der Nikolaus mit seinem Geschenksack für die Kinder vorbei, eröffnet worden war der Markt vom „Eschenbach Christkind“.