Auch der Merkendorfer Posaunenchor hatten einen Auftritt vor der malerischen Kulisse der Britenbronn Turmruine. Foto: © Michael Alban

GROSSBREITENBRONN (an) – Auch heuer wieder lud das Team des weit über die Region hinaus bekannten Vereins „Handwerkskunst im alten Schulgarten e.V.“ – Betreiber und Organisatoren des traditionellen Großbreitenbronner Kunsthandwerkermarktes – zusammen mit der Bevölkerung und den Ortsvereinen zum „Advent im alten Schulgarten“ ein. Ein umfangreiches Rahmenprogramm sorgte am Sonntag für Kurzweil bei den Besuchern. So waren mehrere Musikgruppen sowie der Merkendorfer Kinderchor zu Gast und Christkind Jasmin Lothert verteilte mit ihren Engelchen kleine Geschenke an die Kinder.

Christkind Jasmin Lothert beschenkte mit seinen Engelchen die Kinder. Foto: © Michael Alban

Zahlreiche Kunsthandwerker hatten ihre Buden im und um den alten Schulgarten und im alten Schulhaus aufgebaut. Dort wurde allerlei Dekoratives für Heim und Garten angeboten. Dem einen oder anderen Handwerker konnte dabei auch bei seiner Arbeit über die Schulter blicken. Der weitaus größere Markt „Handwerkskunst im alten Schulgarten“ wird dann im neuen Jahr wieder am Samstag, 11. Mai und Sonntag, 12. Mai 2019 die Besucher aus Nah und Fern anlocken.

Auch die Seeländer Alphornbläser hatten beim Weihnachtsmarkt im Merkendorfer Stadtteil Großbreitenbronn ihren Auftritt. Foto: © Michael Alban