Beim Kinderfest im Freilandmuseum Bad Windsheim können Kinder am kommenden Wochenende auch alte Handwerkstraditionen ausprobieren. Foto: Archiv Fränkisches Freilandmuseum

BAD WINDSHEIM (pm) – Seit seiner Eröffnung ist der Erlebnisplatz im Fränkischen Freilandmuseum des Bezirks Mittelfranken in Bad Windsheim mit seinen Bereichen „An der Obstwiese“ und „Hinter der Scheune“ ein echter Renner für Familien mit größeren und kleineren Kindern. Zum Kinderfest am 9. und 10. Juni 2018 gibt es von 10 bis 17.00 noch mehr zu entdecken und auszuprobieren als sonst. Neben den ständigen Attraktionen auf dem Erlebnisplatz, dem Lanz-Bulldog oder dem Pumpbrunnen mit Wasserlauf, verwandeln zahlreiche Stationen und Mitmachangebote das Gelände am Kinderfest in eine bunte Entdeckerlandschaft. Eine riesige Murmelbahn kann in der Steinarena aufgebaut oder die Geschicklichkeit beim Bogenschießen erprobt werden und der Museumsimker hat eine Station zum Thema Bienen, Wachs und Honig eingerichtet. Besonders Kräftige können an der Feldesse die Schmiede beim Hufeisen-Schmieden unterstützen – aber das ist gar nicht so einfach! Alte Kinderspiele wecken auch bei den Erwachsenen Lust aufs Ausprobieren und so mancher wird sich auf die Stelzen wagen oder den Kreisel treiben. Mitmachen ist ausdrücklich erlaubt beim Schulzirkus Tohuwabohu, beim Hochseilgarten Bad Windsheim, beim Gummibärchen gießen der Soldan AG oder bei der Ochsenfurter Spielbaustelle. Ein besonderer Höhepunkt ist in diesem Jahr das Grünholz-Mobil. In der Zeltwerkstatt können Kinder schnitzen, auf dem Schneidesel das Ziehmesser in die Hand nehmen, an der Wippdrehmaschine drechseln, am Trogstock Schalen hauen, die Kräfte am Sägebock ausprobieren, an einer Hobelbank arbeiten oder lernen, mit der Spaltklinge umzugehen. Selbstverständlich sind diese Stationen pädagogisch betreut. Dazu gibt es ein kleines Werkzeugmuseum und eine Ausstellung mit handgearbeiteten Werkstücken.

Auch picknicken lässt es sich am Erlebnisplatz sehr gut und Bollerwägen gibt es der Kasse. Wer nichts vorbereiten will, stärkt sich in einem der drei Biergärten mit fränkischen Gerichten und natürlich gibt es auch Angebote für große und kleine Vegetarier.

Eintritt 7 €, ermäßigt 6 €, Familien 17 €, Teilfamilien 10 €.