Freuen sich über die hervorragende Ergänzung im Angebot der Burgenstraße: vl Claus Brechter (Bürgermeister Bad Wimpfen), Michael Dörr (Bürgemeister Wolframs Eschenbach), Heike Knöchel (Alte Vogtei, Geschäftsführerin Gastronomie), Jens Fuchs (Alte Vogtei, Geschäftsführer Hotel), Siegfried Blank (Alte Vogtei, kfm. Geschäftsführer), Ariane Born (Burgenstraße Geschäftsführerin) Foto: © Michael Vogel

 

Hotelempfehlung für Genießer

 

Eine der ältesten Touristikrouten Deutschlands, die 770 km lange Burgenstraße, hat ein neues Mitglied der Premiumklasse: die Alte Vogtei in Wolframs-Eschenbach.

Die Geschäftsführerin Ariane Born betont, dass dieses Hotel bestens in das touristische Angebot passe und man damit zusätzliche Gäste aus dem In- und Ausland gewinnen und bedienen kann. Die Premiumpartner-Hotels schätzt man wegen des besonderen Charmes der Häuser die zudem auch in einer sehenswerten Umgebung das Erlebnis der Ritter, Fürsten und Könige vermitteln verbunden mit modernem Komfort und den kulinarischen Genüssen der verschiedenen Regionen.

Siegfried Blank, kaufm. Geschäftsführer der Alten Vogtei, sieht sein Haus als hervorragende Ergänzung im Angebot der Burgenstraße. Besonders spreche die Burgenstraße auch eine Zielgruppe an, die er sich für das Hotel wünsche.

Wolframs-Eschenbachs Bürgermeister Michael Dörr freut sich über den Beitritt der Alten Vogtei zur Burgenstraße und erhofft sich für die Stadt zukünftig viele neue Gäste. Die Vermarktung der Touristikroute dient auch dem Bekanntheitswert der Minnesängerstadt im In- und Ausland.