Der Schlosspark Dennenlohe ist weithin bekannt für seine Rhododendren. Jetzt fanden auf dem Areal wieder die Schloss- und Gartentage statt. Foto: © Michael Alban, FO

DENNENLOHE (an) – Die Schloss- und Gartentage von Schloss Dennenlohe sind seit Jahren ein Treffpunkt für Liebhaber ebenso schön wie aufwändig gestalteter Gärten. Über das Christi-Himmelfahrt-Wochenende lockte die Traditionsveranstaltung der Schlosseigentümer Sabine und Patrick von Süsskind – genannt der „grüne Baron“ – jetzt wieder Besuchermassen auf das Areal des Familienstammsitzes. Dutzende Aussteller boten dabei im Außengelände sowie dem sonst nicht der Öffentlichkeit zugänglichen Privatgarten all das an, was leidenschaftliche Gärtner benötigen. Neben Verkaufsständen mit Pflanzen beziehungsweise Pflanzensamen/-knollen gab es Dekoratives oder auch Praktisches für den Garten und die Gartenarbeit. Auch einige Life-Style-Produkte fanden sich auf dem bunten Markt, ebenso, wie Bekleidung oder natürlich auch Kulinarisches. Ein musikalisches Programm auf der Schlossterrasse, Vorträge, Führungen durch den Schlossgarten, die Oldtimerausstellung des Fördervereins Oldtimermuseum Ansbach e.V. und eine Pferdevorführung im Außengelände rundeten das Angebot für Groß und Klein ab. Kaum einer der Besucher ließ zudem die Gelegenheit ungenutzt, um die zahllosen in voller Blüte stehenden Rhododendren zu besichtigen und zu fotografieren, für die der Schlosspark weit über die Region hinaus bekannt ist. Zudem lud der weitläufige Landschaftspark – bis auf den verregneten Donnerstagnachmittag – zu einem gemütlichen Spaziergang ein. Hier hatte es in den letzten Monaten wieder einige Neuerungen gegeben, so dass auch für die letztjährigen Besucher wieder gänzlich neue Nischen und lauschige Plätze zu entdecken waren. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen auf Schloss Dennenlohe gibt es im Internet unter www.dennenlohe.de.

Einen Einblick in die Schloss- und Gartentage 2018 vermittelt unseren Fränx-Online-Lesern die Bildergalerie und das Fränx-Online-Video (© alle Fotos und Video Michael Alban, FO).