TRIESDORF (an) – Der „Tag der Franken“ am 1. Juli steht heuer unter dem Motto „Essen in Franken“. Für die CSU-Bezirkstagsfraktion war dies Anlass, ihre Mitglieder jetzt zu einem öffentlichkeitswirksamen Probekochen in die Lehrküche der Landwirtschaftlichen Lehranstalten, Fachbereich Ernährung und Hauswirtschaft (FEH) – eine Einrichtung des Bezirks – einzuladen. Unter der fachlichen Anleitung der Wirtschaftsleiterin der Lehranstalten, Beate Schulz und drei weiteren Fachfrauen der Bildungseinrichtung entstanden dabei so leckere Gaumenfreunden wie Bärlauchcremesüppchen, Kräuterlasagne, Saiblingsfilet mit Orangen-Butter-Sauce oder Eierlikörmousse mit Straken Erdbeeren. Vorwiegend aus frischen Triesdorfer oder regionalen Zutaten zubereitet. Neben den beide regionalen Bezirksräten Herbert Lindörfer und Christine Reitelshöfer hatten sich sieben weitere amtierende CSU-Bezirksräte bei der Koch-Premiere an den Herd getraut. Quasi als Lehrling durfte der CSU-Bezirkstagskandidat und Bürgermeister aus dem benachbarten Merkendorf, Hans Popp mitkochen. Die ansprechende Tischdekoration für das anschließende gemeinsame Verkosten der Leckereien mir einigen geladenen Gästen hatte eine Auszubildende der Landwirtschaftlichen Lehranstalten angefertigt.

Die beiden Bezirksräte Herbert Lindörfer und Christine Reitelshöfer hatten sichtlich Spass an der „Arbeit“…

… gemeinsam wurden die Rezepte studiert, bevor es zum nächsten Gericht ging. Foto: © Michael Alban, FO

Hilfe gab es vom Team des FEH. Sabine Bittner unterstützt im Bild den stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Dr. Bernd Eckstein. Foto: © Michael Alban, FO

Schon mal „Probekochen“ durfte Bezirkstagskandidat Hans Popp. Foto: © Michael Alban, FO

Zum Abschluss der lukullischen Genüsse durfte ein „Triesdorfer Schnaps“ nicht fehlen. Foto: © Michael Alban, FO