Messechef Josef Albert Schmidt, Oberbürgermeisterin Carda Seidel und Landrat Dr. Jürgen Ludwig (von links) eröffneten die 22. Verbrauchermesse Kontakte. Foto: © Michael Alban, FO

ANSBACH (an) – Eine „echte Leistungshow für die Unternehmen aus der Stadt Ansbach und die Region“ sei die Kontakta 2018, die heute Vormittag ihr Tore auf der Hofwiese geöffnet hat laut Ansbach Oberbürgermeisterin Carda Seidel. Die Messelage „mitten in der Stadt“ sei eine „Win-Win-Situation“, von der Stadt und Messe gemeinsam profitieren könnten, befand sie bei ihrer Eröffnungsansprache, die musikalisch von „Onoldia Brass“ unter der Leitung von Ernst Berendes umrahmt wurde.

Landrat Dr. Jürgen Ludwig hob besonders die Säulen Wirtschaft, Bildung, Gesundheit und Ehrenamt hervor, die sich alle auf der Verbrauchermesse präsentierten. Zudem konnte er als Vertreter des Sachaufwandsträgers des Staatlichen Beruflichen Schutzzentrums (BSZ) erstmals offiziell bekannt geben, dass diese Einrichtung eine neue Staatliche Berufsfachschule für Familienpflege erhalten werde.

Viele „Interessante Themen“ würden dazu beitragen, dass die Messe mit rund 250 Ausstellern immer am „Puls der Zeit“ bleibe, so Messechef Josef Albert Schmid. Zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft hatten sich um 10 Uhr im Onoldia-Saal eingefunden, in dem erstmals die Eröffnungsveranstaltung abgehalten wurde.

Oberbürgermeisterin Carda Seidel bewarb in ihrer Rede das umfangreiche und breitgefächerte Angebot in den acht Hallen und auf der Freifläche. Neu sei neben dem erweiterten Bus-Shuttle-Service (dieser hat nun auch eine Haltestelle am Brückencenter) auch eine Halle, in der aktuelle Trendsportarten wie etwa „Stand-Up-Paddling“ ausprobiert werden könnten. Anschließend gab es den obligatorischen Messerundgang, an dem sich unter anderem auch Bezirkstagspräsident Richard Bartsch und zahlreiche weitere Prominente aus der Politik beteiligten. Einem humorvollen Vergleichswettkampf zwischen Stadt und Landkreis gab es bei einem Carrera-Rennen zwischen Oberbürgermeisterin und Landrat. Die Verbrauchermesse gilt als eine der größten in Bayern und hat noch bis zum Sonntag, 15. April ihre Tore geöffnet. Das detaillierte Programm mit verschiedenen Aktionstagen gibt es im Internet unter www.kontakta-ansbach.de.

Nehmen Sie sich Zeit für einen kleinen virtuellen Messerundgang in unserer Bildershow zum durchklicken!

© alle Fotos und Video 2018 Michael Alban, FO