Foto: FR-Presse

GUNZENHAUSEN (pm) – „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“ Das ist für die  Teilnehmer der gemeinschaftlichen Säuberungsaktion „Rama demmer“ in Gunzenhausen die Devise.  Drei Müllsammler des „Teams FDP“ waren sechs Stunden auf den Beinen, um am Ende acht prall gefüllte Müllsäcke im städtischen Bauhof abzuliefern. „Abgegrast“ haben sie die Grünstreifen neben der Straße und dem Radweg nach Unterasbach, der Straße nach Oberasbach und der Straße vom „Kreisel“ bis zum Anschluss an die B 13/Gunzenhausen-Süd. Die Bilanz von Stadtrat Werner Falk: „Von Wodka-Flasche bis zur Personenwaage landet alles neben der Straße. Im Gebüsch fiel mir ein origineller Fund in die Hände: der skelettierte Kopf eines Tieres.“