Foto: © Naturpark Frankenhöhe

LINDEN (pm) – Insgesamt 39 Wanderer und zwei Hunde hatten sich zum Auftakt der Wandersaison im Naturpark Frankenhöhe jetzt  in Linden (Gemeinde Windelsbach) zusammengefunden. Bei sonnigem Wetter war die Gruppe, geführt von Bürgermeister Alfred Wolz, auf einem neuen Abschnitt des Qualitätswanderwegs Wasserscheide unterwegs.

Der Wanderweg Europäische Wasserscheide des Naturparks Frankenhöhe ist durch den Deutschen Wanderverband als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet worden. Neben anderen Kriterien werden dem Wanderer mit diesem Siegel mindestens 35% naturnahe Wege garantiert. „Ein federnder Boden ist doch das schönste auf einer Sommerwanderung“, so Bürgermeister Wolz. Erstmal war es jedoch nicht federnd, sondern nass. Durch den vielen Schnee bis Ende der vergangenen Woche war der Weg stellenweise sehr aufgeweicht. Die erfahrenen Wanderer hatten jedoch passendes Schuhwerk vorzuweisen und ließen sich durch den nassen Untergrund nicht abzuschrecken. Auch lockte das Versprechen, nach der Wanderung gäbe es heißen Kaffee in Linden. So kürzte niemand ab, die gesamte Gruppe folgte dem Weg vom Wanderparkplatz in Linden an einem Naturwaldreservat vorbei bis zum Karrachsee und von dort zurück nach Linden.

Auf dem Weg erfuhren die Wanderer, dass die Wege des Naturparks von Ehrenamtlichen gepflegt werden. Sie kontrollieren die Wege, halten sie bei Bedarf frei und markieren nach, wenn Zeichen ersetzt werden müssen. „Der Wanderwart der Gemeinde Windelsbach führt diese Aufgabe sehr zuverlässig aus“, freute sich die Geschäftsführerin des Naturparks, Johanna Sieger. Auch die Umverlegung des Wasserscheidewegs, die durch Wegebaumaßnahmen erforderlich geworden war, konnte dank des Windelsbacher Wanderwarts schnell und unkompliziert ermöglicht werden.

Vorbei am Wildenbrünnlein, an Spechthöhlen, Zitronenfalter, Biberdamm und dem wie verwunschen daliegenden Karrachsee wanderte die Gruppe und wurde immer wieder von Bürgermeister Wolz auf Besonderheiten aufmerksam gemacht. Herr Wilhelm Kieslinger, 1. Vorsitzender des Naturparks Frankenhöhe und Bürgermeister von Colmberg, zeigte sich erfreut über die gute Annahme der Wanderung. Elf weitere Wanderungen wird der Naturpark Frankenhöhe im Jahr 2018 anbieten. Diese werden hoffentlich ebenso gut gelingen. Sie finden die Wanderungen im Veranstaltungskalender auf der Homepage des Tourismusverbands Romantisches Franken.