Foto: © Bezirk Mittelfranken

 

Maschinenbauschule Ansbach des Bezirks informiert und berät

Drei Schulen unter einem Dach beherbergt die Maschinenbauschule Ansbach: Die Berufsfachschule für Maschinenbau, die Fachschule für Maschinenbautechnik und die Fachakademie für Medizintechnik. Einblick in alle drei erhalten Interessierte bei einem Tag der offenen Tür am Samstag, 17. März.

Von 9 bis 13 Uhr gibt es an diesem Tag viel Wissenswertes über die Ausbildung zum Industriemechaniker ebenso wie zur Weiterbildung zum Maschinenbau- oder Medizintechniker. Die dreijährige Ausbildung zum Industriemechaniker und Feinwerkmechaniker ist eine Alternative zur betrieblichen Lehre. Sie erfolgt in eigenen, modernen Lehr- und Produktionsstätten, die sich auf eine Gesamtfläche von mehr als 3000 Quadratmetern erstrecken. Die zweijährige Weiterbildung zum Maschinenbautechniker bietet den Absolventinnen und Absolventen viele berufliche Perspektiven: von der Entwicklung über die Konstruktion bis hin zu Fertigung, Produktion oder Qualitätsmanagement.

Die Fachakademie für Medizintechnik als dritte Schule im Bunde eröffnet die Möglichkeit der zweijährigen Weiterbildung zum Staatlich geprüften Medizintechniker mit hervorragenden Berufsaussichten in einem anspruchsvollen Tätigkeitsfeld.

Die Maschinenbauschule Ansbach, eine Einrichtung des Bezirks Mittelfranken, befindet sich in der Eyber Straße 73. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.maschinenbauschule.de.