Ansbachs Oberbürgermeisterin gratulierte den 40 neu ausgebildeten Coolridern zur erfolgreichen Ausbildung.
Foto: © Michael Vogel

 

40 Schülerinnen und Schüler der städtischen Wirtschaftsschule Ansbach, des Theresien-Gymnasiums und der Johann-Steingruber-Realschule haben ihre Ausbildung zum Coolrider erfolgreich abgeschlossen. Sie zeigen als ehrenamtliche Fahrzeugbegleiter Engagement und Zivilcourage.

Mit einer Feier im Angletsaal hat heute (06. März 2018) Ansbachs Oberbürgermeisterin Carda Seidel die Absolventen des aktuellen Coolrider-Programms geehrt. Ab sofort fahren die 40 frisch ausgebildeten Fahrzeugbegleiter in den Stadt- und Regionallinien mit und handeln nach dem Motto: „Hinschauen statt wegschauen!“

Seit dem Start des Programms in Ansbach im Jahre 2009 wurden damit insgesamt 390 Jugendliche zu Coolridern ausgebildet. „Speziell bei der Schülerbeförderung ist es seitdem spürbar ruhiger in den Fahrzeugen geworden und wir haben auch weniger Vandalismus zu beklagen“, bestätigt Gerhard Sterr von der Ansbacher Bäder und Verkehrs GmbH den positiven Effekt. Coolrider sorgen für Sicherheit auf dem Weg zur Schule und von der Schule nach Hause. Sie schauen bei Fehlverhalten anderer oder bei Missständen nicht weg, sondern mischen sich wenn nötig ein. Jedoch hat die eigene Sicherheit oberste Priorität.

In der Ausbildung wird den Coolridern deshalb vermittelt, wann und wie sie eingreifen können und wann es besser ist, sich zurückzuhalten und Hilfe beim Fahrpersonal oder der Polizei zu holen.

Hoher Standard in der Ausbildung

Die Ausbildung zum Coolrider findet durch erfahrene Trainer der Nürnberger ÖPNVAkademie statt. Die Polizeiinspektion Ansbach unterstützt dabei aktiv durch die Teilnahme am Intensivtraining und allen Bustrainings. Das Programm, das ursprünglich von der VAG gestartet wurde, ist inzwischen auf ganz Bayern ausgeweitet. Über 5.300 jugendliche Fahrzeugbegleiter haben es seit 2002 an über 90 Schulen in mehr als 30 Städten und Gemeinden durchlaufen. Nicht zuletzt dank hoher Standards in der Ausbildung gilt es als ein Vorzeigeprogramm in ganz Deutschland.

Infos zu Coolridern gibt es auch unter www.coolrider.de.