Chirurg und Unfallchirurg Tomás von Koschitzky, Foto: Klinik Rothenburg

 

Arztvortrag in der Klinik Rothenburg über moderne Verfahren beim Gelenkersatz

Wir Menschen werden immer älter und wollen trotzdem noch aktiv und beweglich am Leben teilnehmen. Schmerzende Gelenke können uns dabei viel Lebensfreude nehmen.

Physiotherapie und Schmerzmittel sowie die eine oder andere Spritze können einige Zeit helfen – doch wie geht es weiter, wenn das nicht mehr reicht? Kann eine Gelenkprothese die Lösung sein?

Tomás von Koschitzky, Sektionsleiter Orthopädische Chirurgie an der Klinik Rothen-burg, beschäftigt sich in einem Vortrag mit Arthrose, künstlichen Hüftgelenken und Kniegelenken und gibt viel Raum für Fragen aus dem Publikum.

Der Vortrag findet am 25. Januar um 19.30 Uhr im Vortragssaal im Speisesaal der Klinik Rothenburg statt, der Eintritt ist frei.