v.l.: Jim Albright, Gerlinde Rauscher und Richard Sperber (von links) stellen bis zum Sommer in der Stadtbibliothek in Leutershausen aus. Alle Fotos: © Michael Alban

 

LEUTERSHAUSEN (an) – Im Rahmen des Leutershäuser Weihnachtsmarktes wurde jetzt auch wieder eine neue Kunstausstellung unter dem Motto „Literatur trifft Kunst“ in der Stadtbibliothek eröffnet.

Bürgermeisterin Sandra Bonnemeier dankte bei der Vernissage den drei Künstlern, die sich bereiterklärt hatten, Werke für die Schau zur Verfügung zu stellen.

Die Mischung aus Fotografien (James Edward Albright jr. aus Schwabach), Holz (Richard Sperber aus Gunzenhausen) und Zement-Skulpturen (Gerlinde Rauscher aus Ansbach) bereichere die Räumlichkeiten der Stadtbibliothek auf besonders vielfältige Weise.

Der Dank der Rathauschefin galt auch dem Bibliotheksteam um Ingeborg Stieber, das die Vernissage und die Ausstellung organisiert hatte. Diese werde noch bis zum Altstadtfest im Sommer zu sehen sein. Für die musikalische Umrahmung der Vernissage war die Band „Acoustic Rock“ zuständig.

Leutershausens Bürgermeisterin Sandra Bonnemeier eröffnete die Vernissage.

PragJim (© 2017 Jim Albright): Der Fotograf Jim Albright zeigt unter dem Motto „Prag. Auf jeden Bürger fünf Touristen“ Fotografien, die im September diesen Jahres bei einer Reise in die Hauptstadt der Tschechischen Republik entstanden sind.

 

Richard Sperber zeigt unter dem Motto „Holz in Form“ Dekorative Gebrauchsgegenstände, die der Gunzenhäuser Autodidakt auf seiner Drehbank gefertigt hat.

Gerlinde Rauscher aus Ansbach hat im Eingangsbereich der Bibliothek filigrane menschliche Skulpturen für die Ausstellung beigesteuert.