Jung und Alt vergnügen sich derzeit in Gunzenhausen auf der Kunsteisbahn auf dem Marktplatz.
Fotos: ©Michael Alban

 

GUNZENHAUSEN (an) – Winterzeit ist Wintersportzeit. Für ein eisiges Sportvergnügen muss man aber nicht bis ins Hochgebirge fahren. Die Gunzenhäuser Eisbahn – direkt auf dem Marktplatz errichtet – lockt derzeit all jene an, die gerne einmal auf scharfen Kufen ihre Runden drehen möchten. Das Kunsteis sorgt dafür, dass auch bei Temperaturen „über Null“ die Eisbahn nutzbar ist.

Aufgrund des großen Zuspruchs in den Vorjahren hatten die Stadt heuer entschieden, eine eigene Kunsteisbahn zu kaufen. Diese wird nicht nur von Hobbysportlern genutzt. Auch Schulen (in der Saison 2016 rund 70 Klassen) nutzen die rund 300 Quadratmeter große Fläche für den Sportunterricht, daneben gibt es Veranstaltungen für Senioren und jeden Montag ab 19 Uhr Eisstockschießen mit dem EC Gunzenhausen.

Zudem gibt es unter dem Motto „Heiß auf Eis“ eine Reihe von Events mit und ohne Musik, die zusätzliche Besucher anlocken sollen. Für das leibliche Wohl und eine kleine Pause sorgen die Betreiber mehrerer Imbißbuden nebenan.

Die Eisbahn ist noch bis zum 7. Januar 2018 geöffnet, am Heiligabend und am 1. Weihnachtsfeiertag ist geschlossen. Unterstützt wird das Eisbahnprojekt der Stadt von mehreren regionalen Unternehmen.

Nach Einbruch der Dunkelheit wärmen Glühwein und Kinderpunsch.