Zahlreiche Funktionäre aus den Schützenvereinen wurden jetzt bei Gauehrenabend des Schützengaues Ansbach für ihre Verdienste ausgezeichnet.

 

 

OBERDACHSTETTEN (pm) – Der Schützengau Ansbach hat jetzt beim Gauehrenabend in Oberdachstetten zahlreiche langjährige und besonders verdiente Sportschützen und Vereinsfunktionäre geehrt. Zudem erhielten auch drei neue Ehrenmitglieder des Schützengaues ihre Urkunden. Ihre Ernennung war bei der Schützenmeistertagung einstimmig erfolgt.

Der so geehrte Rudi Leidenberger aus Lehrberg hatte von 2004 bis 2017 als stellvertretender Gauschützenmeister die Geschicke des Schützengaues entscheidend mit geprägt, so Gauschützenmeister Matthias Albrecht in seiner Laudatio. Ernst Nuspel aus Flachslanden sei von 1989 bis 1996 stellvertretender Gausportleiter und von 1998 bis 2017 erster Gausportleiter gewesen. Friedrich Kiefer (ebenfalls Flachslanden) wirkte von 1987 bis 2017 30 Jahre lang als Pistolenreferent des Gaues.

Zusammen mit seiner Stellvertreterin Andrea Herrmann konnte Gauschützenmeister Albrecht auch zahlreichen Funktionären für deren Verdienste die Gauehrennadel verleihen. Diese ging in Bronze an Matthias Lederer und Norbert Keith (beide Schützenverein Flachslanden) sowie Hannelore Kallert und Inge Finkenberger (beide SV Oberdachstetten). Die Gauehrennadel in Silber ging an Heidi Schernau (SG Colmberg), Hermann Rückert (SV Flachslanden) und Sebastian Siemandel (SV Oberdachstetten). Letzterer wurde auch für seine sportlichen Erfolge als Sieger der Deutschen Meisterschaften im Bogenschießen geehrt worden.

Gemeinsam mit dem Bezirksschützenmeister Gerold Ziegler zeichnete der Gauschützenmeister zudem Holger Aschenneller, Silke Diwisch, Stefan Schlund (alle SV Neuendettelsau), Karl-Heinz Beisler, Karl Binder, Maria Binder, Helmut Blandl, Marianne Grometer, Hermann Hirschbühl, Angelika Klement, Wolfgang Klement, Jörg Kramer, Dietmar Steinhäuser (alle SV Schalkhausen), Felix Büchler, Günter Gmeinwieser, Brigitte Hähnlein, Hans-Jürgen Hähnlein, Peter Plagens (alle SV Oberdachstetten) sowie Johannes Doßler und Michael Eschenbacher (beide SV Frankenhöhe Ansbach-Elpersdorf), mit der Ehrennadel des Bayerischen Sportschützenbundes (BSSB) „in Anerkennung“ aus.

Die Goldene Ehrennadel des Mittelfränkischen Schützenbundes (MSB) ging an Daniel Dittrich (SG Falke Sachsen), Klaus Friede, Günter Ippach, Gerlinde Rupp (SV Schalkhausen), Thomas Frühwirth (SV Oberdachstetten), Dr. Joachim Meyer (SV Neuendettelsau), Joachim Schilffarth (SV Frankenhöhe Ansbach-Elpersdorf), Dieter Schletterer (SV Niederoberbach), sowie Alida Seitzinger und Peter Seitzinger (SC Germania Ansbach). Die Peter-Lorenz-Nadel in Bronze wurde an den Gauschützenmeister Matthias Albrecht (SV Weihenzell), sowie den Schützenmeister des SV Frankenhöhe Ansbach-Elpersdorf, Markus Hetzel und den Schützenmeister des SV Oberdachstetten, Karlheinz Leidenberger verliehen.

Die Ehrennadel des BSSB in Gold ging an Meinhard Schernau (SG Colmberg). Vom SV Oberdachstetten wurde zudem Hans Büchler mit der Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes (DSB) in Gold ausgezeichnet. Die höchste Auszeichnung des Abends (höhere Auszeichnungen werden nur am Bezirksschützentag verliehen) ging mit der Peter-Lorenz-Nadel in Silber an Christa Eischer vom SV Elpersdorf.

Der Gauehrenabend wurde musikalisch vom örtlichen Männergesangverein unter der Leitung von Johanna Bodächtel sowie der Schützenkapelle Flachslanden (Leitung Udo Döring) umrahmt. Als Ehrengäste des Abends konnte Gauschützenmeister Matthias Albrecht den Landtagsabgeordneten Jürgen Ströbel sowie den stellvertretenden Landrat Kurt Unger begrüssen. Anwesend waren mit dem Hausherrn und Bürgermeister von Oberdachstetten, Martin Assum, Bürgermeister Alfons Brandl (Herrieden) und Bürgermeister Thomas Deffner (Ansbach) auch Vertreter der drei Kommunen, in denen im kommenden Jahr das Gauschießen von drei Schützenvereinen ausgerichtet wird.

 

Bezirksschützenmeister Gerold Ziegler (li) zog beim Gauehrenabend eine positive Bilanz über das erste Amstjahr von Gauschützenmeister Matthias Albrecht (re)

Beim Gauehrenabend wurden (vlnr) Friedrich Kiefer, Rudi Leidenberger und Ernst Nuspel zu Ehrenmitglieder des Schützengaues ernannt.