Alle Fotos wurden mit freundlicher Genehmigung von „Revolutiontrain“ aus Prag zur Verfügung gestellt

 

 

… vom 12. bis 14. Oktober am Bahnhof der Markgrafenstadt

 

Der Anti-Drogen-Zug sammelt begeisterte Rückmeldungen von Schülern und Lehrern während seiner Tournee durch die Städte. Im Rahmen der Tournee haben auch hunderte Besucher an diesem Präventionsprogramm teilgenommen. Die Reaktionen der Schulen und Fachleute haben die Erwartungen übertroffen.

Im Interieur des stahlsilbernen Sonderzuges nehmen die Besucher an einer Erlebnis-Darstellung teil, die ihnen die Risiken des Drogenmissbrauchs vor Augen führt und sie zum Nachdenken über den Stellenwert der menschlichen Gesundheit und ihres eigenen Lebens veranlasst.

Dem Anti-Drogen-Zug „Revolution Train“ wird in Deutschland eine besondere Ehre erwiesen. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Frau Marlene Mortler, wird das Projekt als das „Präventionsprojekt des Monats Juni“ bekannt geben. „Die Behandlung gerade im Suchtbereich ist extrem teuer. Und wenn man sieht, wie so ein Zug beispielsweise ganze Schulklassen begeistert und von der Idee auch überzeugt, dass ein suchtfreies Leben das gesündere, das bessere ist, dann, glaube ich, ist es wirklich gut ausgegebenes Geld“, sagt Andreas Deffner, Pressesprecher der Drogenbeauftragten der Bundesregierung Marlene Mortler über dieses einmalige Projekt aus Tschechien

Auch weitere Fachleute aus Deutschland suchen nach neuen komplexen Lösungen, um das Problem mit der Droge Crystal, das aus der Tschechischen Republik stammt und in deutschen Schulen gedealt wird, in den Griff zu bekommen. Nach eigenen Angaben verfügen sie über kein vergleichbares Programm.
Deshalb hat der Anti-Drogen-Zug innerhalb von einem Monat des zweisprachigen Betriebs mehrere Abordnungen deutscher Suchbeauftragter und Vertreter der grenznahen Städte begrüßt.

Zurzeit läuft die Herbst-Tournee durch West-Mittelfranken. Hier die Termine:

Weißenburg:  9. Oktober (ausgebucht)
Gunzenhausen:  10. Oktober (ausgebucht)
Dinkelsbühl: 11. Oktober ACHTUNG: noch sind Termine am 11.10. von 16:10 Uhr bis 17:40 Uhr möglich,
Anmeldung bei Frau Schömig vom Gesundheitsamt Ansbach, Telefon 0981 – 468-7103

Ansbach         12. – 14. Oktober (am Samstag, 14. Oktober von 9 – 17 Uhr für die alle Interessierten geöffnet)
Rothenburg:  16. Oktober (ausgebucht)
Neustadt an der Aisch:  17.-18. Oktober (ausgebucht)

Ein Durchlauf im Zug dauert ca. 90 Minuten. Etwa alle 30 Minuten wird eine Führung mit ca. 15 Teilnehmern gestartet.