Arztvorträge, Aktionstage und Einblicke in die Luftrettung

 

Im Herbst und Winter bietet die ANregiomed-Gesundheitsakademie wieder zahlreiche Gelegenheiten, mit medizinischen Spezialisten ins Gespräch zu kommen. Das ausführliche Programmheft mit über 40 Vorträgen und Aktions-tagen ist jetzt erschienen.

Los geht es am 13. September um 16 Uhr im Klinikum Ansbach mit dem Vortrag zum Thema „Wieder voll im Leben mit Gelenkersatz: sichere und bewährte Verfah-ren der Endoprothetik“. In Deutschland sind mehr als die Hälfte aller über 50-Jährigen an zumindest einem Gelenk von Arthrose betroffen und dadurch in ihrer Mobilität und Lebensqualität mehr oder weniger stark eingeschränkt. Wenn konservative Methoden wie Medikamente oder Physiotherapie ausgeschöpft sind, kann ein künstliches Gelenk die Chance auf ein neues Leben in Bewegung bieten. Wie lange eine solche Gelenkprothese hält und wie gut der Patient im Alltag damit zurechtkommt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. In ihren Vorträgen beleuchten der Chefarzt der Unfallchirurgie, Orthopädie und Wiederherstellungschirurgie, Dr. Franz-Xaver Huber, sowie der Leitende Oberarzt Dr. Jost Schmidt diese Aspekte und stehen im Anschluss für Fragen zur Verfügung.

Am 19. September geht es um 18 Uhr anlässlich der Woche der Wiederbelebung mit dem Ärztlichen Reanimationsteam des Klinikums Ansbach ums „Leben retten – gewusst wie!“. Am 21. September findet um 19.30 Uhr in der Klinik Dinkelsbühl ein Vortrag zur Diagnose und Therapie bösartiger Erkrankungen mit PD Dr. Nimrod Schwella statt. Zur gleichen Zeit informiert PD Dr. Jörn Maroske in der Klinik Rothenburg zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht. Über „Bauchoperationen: große Schnitte, kleine Schnitte, keine Schnitte“ referiert am 26. September um 19.30 Uhr Prof. Dr. Thomas Meyer in der Praxisklinik Feuchtwangen.

Ein besonderer Programmpunkt ist am 26. Oktober geboten: Unter dem Titel „Zwei Jahre Christoph 65 in Sinbronn“ blickt Dr. Michael Achtert ab 19.30 Uhr in der Klinik Dinkelsbühl auf den Alltag des Rettungshubschraubers zurück. Am 4. November findet der 14. Ansbacher Diabetikertag statt, der vom Diabetesteam am Klinikum Ansbach in Zusammenarbeit mit der AOK organisiert wird. Im Rahmen der Herzwochen der Deutschen Herzstiftung referiert PD Dr. Christian Wacker am 8. November in Ansbach und am 16. November in Rothenburg zum Thema „Das schwache Herz“.

Weitere Vorträge gibt es unter anderem zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Gelenkersatz, Schlüsselloch-Operationen in der Urologie, Bauchschmerzen, Magen- und Dickdarmkrebs, Diabetes mellitus Typ II sowie Erkrankungen von Leber, Bauch-speicheldrüse, Gallenblase und Lunge. Insgesamt werden von September bis Februar 41 Vorträge am Klinikum Ansbach, der Klinik Rothenburg, der Klinik Din kelsbühl, der Praxisklinik Feuchtwangen, im Bürgersaal Wassertrüdingen und im Seniorenstift Fichtenau geboten.

Die Programmhefte liegen ab sofort in allen ANregiomed-Häusern aus. Darüber hinaus werden sie auch im Landratsamt und im Amt für Kultur und Tourismus verteilt. Sie finden alle Veranstaltungen sowie die Broschüre zum Herunterladen auch im Internet unter www.fraenkisch-gesund.de/.

 

 

Foto „Prof._Huber_OP“: Prof. Dr. Franz-Xaver Huber (hier am OP-Tisch) und Leitender Oberarzt Dr. Jost Schmidt eröffnen am 13. September das Wintersemester der ANregiomed-Gesundheitsakademie mit einem Vortrag zum Thema Gelen-kersatz im Klinikum Ansbach.