Jetzt ist es amtlich: Wie die Oberbürgermeisterin Carda Seidelbei der Kirchweiheröffnung in Eyb in ihrem Grußwort verkündete, ist der Kirchweihplatz beim Distlersaal „der schönste Biergarten in Ansbach“. Das hörten die Eyber gerne und es gab viel Beifall. Nach den Reden und Begrüßungen der Gäste sollte das erste Faß angestochen werden.

In bester Laune und mit Schwung klopfte OB Seidel den Zapfhahn in das gestiftete Freibierfass und was geschah: der Hahn sprang wieder heraus und legte sich reglos ins Gras. Erstaunte Gesichter – das verblüffte sogar den Bürgermeister Thomas Deffner und die Spezialisten der Brauerei. Doch sie kannte das leidige Spiel mit widerspenstigen Gummidichtungen und tat, was sie mit Widerspenstigen gerne macht: vehement klopfte sie auf das Teil erneut und der Hahn war still im Faß. Dann war alles gut und das Bier konnte Seidel für Seidel an die durstigen Besucherkehlen ausgehändigt werden.

Bei einem kleinen Rundgang durch das Kirchweihgelände und einer Fahrt mit dem beliebten Kettenkarussell vergnügte sich die Prominenz während der Nachwuchs von Bürgermeister Deffner auf einem Traktor am Kinderkarussell unterwegs war.