Ansbach    Am Montag, 24.07.2017, 10:15 Uhr, wollte ein 43-Jähriger mit einem Fahrrad die provisorisch eingerichtete Fußgängerfurt in der Brauhausstraße in Richtung Brücken-Center überqueren.
Hier kam es zu einem Streit mit einer 63-jährigen Pkw-Fahrerin, die den 43-Jährigen unmittelbar vor Beginn der Fahrbahn wahrgenommen hatte.

Der 43-jährige Fahrradfahrer war der Meinung, die Pkw-Fahrerin hätte ihm Vorrang gewähren müssen.
Es kam aber zu keinem Zusammenstoß, beide kamen rechtzeitig zum Stehen.

Nach dieser Situation folgte der 43-Jährige der 63-Jährigen zu einem Parkplatz in der Brauhausstraße und stellte sie dort zur Rede. Dabei stellte er sich so vor ihren Pkw, dass sie nicht einparken konnte. Außerdem beleidigte der 43-Jährige die Frau und schlug mit der Hand auf die Motorhaube ihres Pkw.

Später behauptete der 43-Jährige, die 63-Jährige sei ihm beim Einparken über den Fuß gefahren.
Das alarmierte BRK konnte aber keine Verletzung feststellen.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Ansbach unter Telefon 0981/9094114 zu melden. Insbesondere ist die Frage von Bedeutung, ob die 63-jährige Fahrzeugführerin dem 43-Jährigen tatsächlich über den Fuß gefahren ist.