Wolframs-Eschenbach glänzte am Wochenende mit einem besonderen Festival: bei hohen Temperaturen wurde in lockerer Party-Stimmung gefeiert, getanzt und der Musik gelauscht beim dritten Oldie-Town-Festival. Bürgermeister Michael Dörr sprach von über 15 000 Besuchern im Städtchen.

Viele genossen die angenehme Atmosphäre in der fränkischen historichen Altstadt. Eine große Anzahl hatte sich passend im Stil der 50er, 60er und 70er Jahre gekleidet, frisiert und flanierten durch die Stadt: Damen mit Pünktchenkleidern und die Herren oftmals mit Haartollen und Hosenträgern. Dort gab es an vielen nett dekorierten Ständen selbstgebackene Kuchen, Sandwiches und fränkische Spezialitäten und dazu wurde Kaffee oder regionales Bier ausgeschenkt.

Auf den Straßen zeigten Tanzgruppen aus Schwanstetten, Nürnberg und Allersberg, wie man richtig RocknRoll oder Boogie-Woogie tanzt. Tolle Musik-Gruppen waren auf den verschiedenen Bühnen zu hören. Besonders eine Gruppe aus Österreich verbreitete vor dem Rathaus richtig Blues- und Boogie-Woogie-Stimmung mit einer Saxophon-Bläser-Gruppe, bestehend aus zwei Damen und einem Herren: THE JUKEJOINT ROYALS „Austria’s hottest Rhythm and Blues Orchestra“.

Am Sonntagnachmittag gab es einen weiteren Höhepunkt: Die Show der „Oldtimer“-Autos, die als Korso vor dem Oberen Tor vorbeifuhren, fachmännisch kommentiert vom Bürgermeister Michael Dörr aus dem Hochsitz, der allen für ihre Teilnahme dankte. Hunderte Schaulustige flankierten die Straßenränder und beklatschten die wunderschön und liebevoll gepflegten Fahrzeuge aus den USA, England und Deutschland.