Foto: Stadt Gunzenhausen

 

Vom 30. Juni bis 2. Juli ist die Gunzenhäuser Innenstadt voller Musik, einer unglaublichen Vielfalt an regionalen und internationalen Genüssen und vielen Angeboten zum Zuschauen und Mitmachen für große und kleine Gäste. Vereine, die Stadt Gunzenhausen und die Geschäftswelt ziehen alle Register um das Bürgerfest und das Stadtjugendfest zu dem zu machen, was es sein soll: ein Fest von Bürgern für Bürger in Gunzenhausen.

Eingeläutet wird das Bürgerfest am Freitag, 30. Juni um 19 Uhr auf der Bühne am Hafnermarkt mit den Bands „Hundling“ (Bavarikanischer Rhythm‘n blues, Folk und Reggae aus München) und „San2 & his Soul Patrol“ (Schwarze Musik der 1960er und 70er Jahre ins 21. Jahrhundert katapultiert). Auf der Bühne am Marktplatz vor der Gewerbebank sind die BBQ Chiefs (Blues, Rock und Fingerstyle für Genießer) und Jump5 (Best-of der Rock und Popgeschichte und zeitlose Klassiker und Oldies mit Tanzgarantie) zu sehen und zu hören. Am Oberen Marktplatz spielt „Holm“, in Altmühlfranken kein Unbekannter, pure ehrliche Musik, von Hand und mit Herz gemacht.

Am Samstag sind auf dem Marktplatz schon um 10 Uhr der Musikverein Lehengütingen und um 12.15 Uhr die Nördlinger Stadtjazzerey zu hören. Abgelöst werden sie um 14 Uhr von der Jugendkapelle Gunzenhausen. Ab 15.30 Uhr ist dann die Brass Band Gunzenhausen dran. Um 19 Uhr spielt „Zydeco Annie“. Die Band versteht es, in ihrer Einzigartikeit die eigenen Wurzeln mit dem Big Easy zu verknüpfen, die eigene Vergangenheit in der Musik der Kreolen widerspiegeln zu lassen. Die Rudi Madsius Band spielt ab 21 Uhr auf dem Marktplatz Rhythm and Blues, Rock, Jazz, Soul und Folk.

Auf dem Hafnermarkt sind am Samstag, 1. Juli zunächst die „Dance 14s“ zu sehen. Dance 14s ist eine Tanzschule, die speziell auf HipHop ausgerichtet ist. Ein farbenprächtiges Spekataktel verspricht „Espace Masolo“ ab 15 Uhr. Mit diesem Projekt will das kongolesische Centre des Ressources de Solidarité Artistique et Artisanale künstlerisches Schaffen und solidarisches Engagement miteinander verbinden. Das Zentrum betreut Straßenkinder, ehemalige Kindersoldaten und Kinder und Jugendliche, die als sogenannte „Hexenkinder“ verstoßen wurden. Ab 20 Uhr steht „Xirow“ auf der Bühne. Ihr Sound ist seit ihrer Gründung geprägt von Gesangseinlagen mit Ohrwurmcharakter, rockigen Gitarren und poppigen Beats. Hier und da greifen die vier aber auch auf ihre Erfahrungen aus der Punkrockvergangenheit zurück und erzeugen dadurch eine sannende, emotionale aber auch schweißtreibende Live-Show. Ab 22 Uhr sind „Jamaram“ – der Wanderzirkus in Sachen in Reggae & Rock’n Roll, der seit Jahren auf den Bühnen Europas, Afrikas und Südamerikas zu Hause ist – an der Reihe.

Am Oberen Marktplatz sind die Boogie Tones zu hören. Mit ihnen leben die „guten alten Zeiten“ des Rockabilly wieder auf. Im Rathaushof spielt die Gunzenhäuser Blous’n gepflegte Blasmusik, weiche, melodische Polkas zum Träumen aus dem Egerland, gemütliche Schunkel-Ländler aus Bayern und vieles mehr.

Ab 19 Uhr treffen sich im Rathaushof die Gäste aus Frankenmuth/USA. Wer gerne alte Bekannte wiedersehen möchte, oder Bekanntschaft mit den Besuchern aus der Partnerstadt schließen möchte, ist herzlich eingeladen, in den Rathaushof zu kommen.

Der Sonntag beginnt mit einem Freiluft-Gottesdienst auf dem Marktplatz um 9.30 Uhr. Er steht – passend zum Lutherjahr – unter dem Motto „Martin kriegt die Krise“. Der Posaunenchor Gunzenhausen und ein Chor aus der Partnerstadt Frankenmuth umrahmen den Gottesdienst.

Das Musikprogramm beginnt am Marktplatz um 11 Uhr mit der Gunzenhäuser Blousn, gefolgt vom Österreicher Richard K., der neben eigenen Texten auch Coversongs von Eric Clapton, Cat Stevens, John Denver, Bob Dylan und österreichische Hits präsentiert. „Picked up Acoustic“ stehen ab 18 Uhr auf der Marktplatzbühne. Sie lassen keine Wünsche offen, was musikalisches Talent und professionelle Instrumental- und Gesangsausbildung betrifft. Ihre Musik reicht von Eric Clapton und den Dire Straits bis hin zu Amy Winehouse.

Die legendären Sharks mit Gerd Vorbrugg, Erich Neidhardt, Hartmut Riedel, Dr. Herwig Högner und Reinhardt Seubert bilden den Abschluss auf der Marktplatzbühne.

Im Rathaushof sind um 14 Uhr das Gitarrenensemble der Jugendkapelle Gunzenhausen und um 15 Uhr die Akkordeongruppe der Jugendkapelle Gunzenhausen mit einem bunten Programm zu hören.

Auf der Hafnermarktbühne starten am Sonntag, 2. Juli um 14 Uhr die „Fanta Flip Flops“ vom Wohnverbund Gunzenhausen der Diakonie Neuendettelsau. Sie zeigen ein buntes Programm der Jonglier- und Bewegungskünste. Ab 15 Uhr sind noch einmal „Espace Massolo“ zu sehen. „Hot Klub“ sind um 18 Uhr dran. Die Nürnberger Kult-New-Orleans-Funk-Band improvisieren sich durch die Second Line Musik und packen die Tradition der New Orleans Brass Bands in neue Gewänder.

„Dreiviertelblut“ bringen neue „altbairische“ Lieder, die Volksmusikfreunde und –feinde staunend und lauschend vereinen. Die Liebe zur Finsternis wird durch einen Hang zum kruden bayrischen Humor verstärkt.

Beim Stadtjugendfest auf dem Hafnermarkt gibt es viele Aktionen und natürlich viel Spaß. Vom Bull-Riding, einem Teddybären-Krankenhaus, alkoholfreie Cocktails in der Sansibar, Workshops zum Bauen von Nisthilfen. Gauklerspiele, Spiele ohne Grenzen, eine Schaumkuss-Weitwurf-Maschine, Platten-Air-Hockey, Wurfringe, Magnetspiele, Frisbee und Boccia. Mit dabei sind die Stadtjugendpflege, das Jugendrotkreuz, das Diakonische Werk Weißenburg-Gunzenhausen, die Evangelische Landjugend, die Jugendarbeit der Stiftung Hensoltshöhe, die SPD Gunzenhausen, die Flüchtlingshilfe Wald, die Royal Rangers Gunzenhausen und Erdwind Spiele.

Für leckeres und abwechslungsreiches Essen und Trinken und viel Abwechslung und Spaß sorgen die AdeBAR, Carlo Altomari, Casa Nova Event mit Aquazorbing, die Cayman-Bar, die Diakonie Neuendettelsau, das Eiscafé „La Piazza“, die Eisdiele Paradiso, der Eislaufclub Gunzenhausen (Stockschießen auf Zahlenlatte), Expressothek, der 1. FC Gunzenhausen Fußball, Herbert Hoff, Silke Huss, Kinderschminken Deutschland (Glitzer Tattoos und Airbrush-Tattoos), Landwehr-Bräu (Fitness-Rad), Lokaler Teilhabekreis/Offene Hilfen (Tischkicker), der Obst- und Gartenbauverein Schlungenhof, Peperoncino, Rosis Kebap, Schokofrüchte Kreischer, Simons Diner, Stadtmarketing Gunzenhausen e.V. (Infostand, Umfrage), Thomas Stoppel (Kindereisenbahn), Süßwaren Schnmidt, SV Unterwurmbach, Tamilische Bildungsvereinigung, Tierschutzverein Gunzenhausen und Umgebung, TV 1860 Gunzenhausen Handball, Wassertrüdinger Figurentheater (Seepferdchen-Schiffschaukel und Puppentheater), Das Hafner und die Jugendkapelle Gunzenhausen im Rathaushof.

Ein ausführliches gedrucktes Programm online unter http://www.dasbuergerfest.de und auf facebook ist das Bürgerfest zu finden.