Ein von zu Hause ausgerissener Hund sorgte für einen Polizeieinsatz im Stadtteil Zerzabelshof. Nach bisherigem Kenntnisstand erlitten drei Kinder Verletzungen.

Zeugen teilten über Polizeinotruf mit, dass ein herrenloser Hund im Bereich der Pastoriusstraße Kinder verletzt habe. Noch bevor die Polizeikräfte am Einsatzort eintrafen, hatte dieHundehalterin den Bullterrier bereits eingefangen.

Nach bisherigem Ermittlungsstand erlitten zwei Kinder (5 und 9) oberflächliche Verletzungen und wurden vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt. Ein weiteres Kind (6) fuhren die Sanitäter zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Auf Anordnung der Polizeibeamten kam der Hund in ein Tierheim. DieBeamten leiteten gegen die Hundehalterin ein Ermittlungsverfahren ein.  Das Ordnungsamt der Stadt Nürnberg prüft nun, ob die 32-Jährige die nötigen Formvorschriften zum Halten des Hundes beachtet hat.