Klinikum Ansbach, Archivbild Michael Vogel

ANregiomed-Verwaltungsrat spricht sich für externe Vorstandssuche aus

 

Gespräche mit Bezirk Mittelfranken und Diakonie Neuendettelsau
In seiner Sitzung vom 24. Mai 2017 hat der ANregiomed-Verwaltungsrat entschieden, doch keine externe Geschäftsbesorgung für ANregiomed zu beauftragen. Stattdessen soll eine qualifizierte Unternehmensleitung durch einen sanierungs- und leitungserfahrenen Vorstand, bestehend aus bis zu zwei Personen, etabliert werden. Die Suche erfolgt in den nächsten Monaten mit Hilfe spezialisierter Personaldienstleister.

Inzwischen wird die erneute befristete Verlängerung der Berufung von Interims-Vorstand Jörg Reinhardt angestrebt. Diese wird in der nächsten Sitzung Ende Juni beraten. Die wirtschaftliche Sanierung von ANregiomed muss zeitnah, wirkungsvoll und nachhaltig eingeleitet werden. Dazu wird externe Sanierungsunterstützung hinzugezogen.

Zudem sollen Gespräche mit dem Bezirk Mittelfranken und der Diakonie Neuendettelsau geführt werden. Beide hatten Interesse an einer Zusammenarbeit mit ANregiomed bekundet.