Mitbewohner geschlagen

Weidenbach – Nachdem es am Tag zuvor bereits verbale Streitigkeiten bezüglich der Hausordnung gab, geriet dann gestern gegen 14.30 Uhr ein 23jähriger mit seinem 28jährigen Mitbewohner erneut in Streit, als er von der Arbeit nach Hause kam und den Älteren auf der Couch sitzen sah. Der Jüngere wurde handgreiflich und schlug seinen Mitbewohner, der dadurch Prellungen im Gesicht und eine Wunde am Ohr erlitt.

 

Handy entwendet

Ansbach – Die Unachtsamkeit eines 33jährigen nutzte ein Unbekannter und entwendete dessen Handy, als er am 13.05.2017 gegen 23.00 Uhr das Gerät auf einem Tisch im Festzelt des Frühlingsfestes Ansbach liegen ließ. Das Mobiltelefon der Marke Cat, Modell S30, Farbe schwarz, hat ei-nen Wert von 280 Euro.

 

Arbeitsunfall mit Motorsäge

Ansbach – Bei Ausbesserungsarbeiten an einem Dachstuhl einer Scheu-ne in Meinhardswinden gestern um 16.15 Uhr verwendete ein 28jähriger Zimmerer eine Motorsäge. Diese schnalzte zurück und verursachte eine ca. 5cm lange Schnittverletzung an linken Handrücken, die jedoch dem ersten Anschein nach glücklicherweise nicht zu tief zu sein scheint. Der Handwerker wurde von den Bewohnern vor Ort erstversorgt und anschlie-ßend mit dem BRK ins Klinikum Ansbach verbracht. Die Ermittlungen vor Ort ergaben keine Hinweise auf Fremdverschulden.

 

Unbekannter verursacht Schaden mit Feuerlöscher

Ansbach – Wie der Polizei erst gestern angezeigt wurde stellte eine Rei-nigungskraft des Klinikums Ansbach am Sonntag gegen 18.00 Uhr fest, dass jemand im Keller eines Wohnheimes des Klinikums einen kompletten Schaumfeuerlöscher leer gesprüht und dadurch mehrere Türen und Wän-de stark verschmutzt hat. Der Schaden beläuft sich auf ca. 400 Euro. Hin-weise erbittet die Polizei unter der Tel.Nr. 0981/9094-121.

 

Unfallmeldungen

Ansbach – Am Montag um 07.30 Uhr fuhr eine 34jährige mit ihrem Seat auf der Eyber Straße stadteinwärts auf der linken Geradeausspur, als an der Kreuzung zur Matthias-Oechsler-Straße der Fahrer des vor ihr fahrenden Opel unvermittelt von der Linksabbiegespur auf ihre Spur wechselte. Durch eine Vollbremsung konnte die Frau einen Zusammenstoß verhindern, jedoch konnte die 53jährige Fahrerin eines Hyundai nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr auf den Seat auf. Beide Fahrerinnen blieben unverletzt, der Fahrer des Opels setzte seine Fahrt fort, jedoch ist das Kennzeichen bekannt. Es entstand ein Gesamtschaden von 2000 Euro.

Ansbach – 07.00 Uhr, Haufweg: 52jähriger Busfahrer fährt mit dem Bus die Eyber Straße stadteinwärts. Wegen eines am Straßenrand geparkten Pkw musste er kurz auf die Gegenfahrbahn ausweichen. Eine 21jährige Pkw-Fahrerin biegt vom Haufweg nach rechts in die Eyber Straße ein und übersieht den Bus, weshalb es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kommt. Schaden am Bus 1500 Euro, Schaden am Pkw 800 Euro, ohne Verletzte.

08.15 Uhr, Bahnhofsplatz: Bislang unbekannter Fahrer stieß beim Rückwärtsfahren mit seinem Pkw gegen einen geparkten Pkw und schiebt diesen bis zum Bordstein. Der Fahrer steigt aus, betrachtet die Fahrzeuge und entfernt sich dann von der Unfallstelle. Ein Zeuge konnte sich das Kennzeichen merken und verständigte die Bundespolizei.

13.40 Uhr, Escherichstraße: Eine 40jährige fährt mit ihrem Mazda auf der Escherichstraße von Strüth kommend, um an der Abzweigung am Klinikum nach links abzubiegen. Sie hält zwar am Stoppschild an, übersieht dann aber den von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten 22jährigen Fahrer eines BMW. Es kommt zum Zusammenstoß, durch den an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von 10000 Euro verursacht wird, verletzt wird glücklicherweise niemand.

Arberg – 10.30 Uhr, Feuchtwanger Straße: 23jähriger Pkw-Fahrer befährt die Kreisstraße AN 57 in Arberg und übersieht an der Einmündung der Feuchtwanger Straße den von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Lkw eines 44jährigen. Der Daimler des jungen Mannes wird stark be-schädigt (20000 Euro), auch am Lkw entstand mit 9000 Euro hoher Sach-schaden.

18.15 Uhr, Sportplatz: Eine 39jährige Pkw-Fahrerin übersieht beim Abbiegen zum Sportplatz hin den vorfahrtsberechtigten 81jährigen Fahrer eines E-Bikes. Dieser stürzt zunächst auf die Motorhaube und dann zu Boden. Der Senior, der einen Helm trägt, wird glücklicherweise nur leicht am Knie verletzt. Am Pkw entsteht ein Sachschaden von 1000 Euro.

Weihenzell – 16.15 Uhr Kreisverkehr Neumühle: Die 88jährige Fahrerin eines Skoda fährt aus dem Kreisverkehr und kommt hierbei nach links auf die Gegenfahrbahn. Der entgegenkommende 20jährige Fahrer eines VWs kann einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Es entsteht ein Gesamtschaden von 2500 Euro, beide Verkehrsteilnehmer bleiben unverletzt.