Unter dem Motto „come together“ findet am 22. April das 3. Fest der Künste in den Ansbacher Kammerspielen statt.

Vor fast genau sieben Jahren trafen sich Jürgen Eick (ehemaliger Intendant Theater
Ansbach), Volker Dorn (ehemaliger Beirat Ansbacher Kammerspiele) und Wolfgang
Bartusch zu einem zwanglosen Gespräch, um die kulturelle Situation in unserer
Stadt zu diskutieren.

Bei diesem Treffen entstand die Idee, möglichst viele Künstlerlinnen
und Künstler aus Ansbach und Umgebung an einem Tag zusammenzubringen,
um die Vielfalt der Ansbacher Kunst- und Kulturszene zu präsentieren und zu zeigen,
dass das Kulturleben in einer Stadt nur dann gut funktioniert, wenn man sich gegenseitig
unterstützt und toleriert.

So wurde das „Fest der Künste“ geboren. Am Samstag, den 22. April 2017 ist es wieder
soweit. Das 3. „Fest der Künste“ in den Ansbacher Kammerspielen verspricht ein
buntes, abwechlungsreiches Programm für Kinder und Erwachsene. Von 15 Uhr bis
24 Uhr können Sie die Vielfalt der Ansbacher Kultur- und Kunstszene entdecken und
erleben.

Eröffnet wird das Fest um 13.30 Uhr im Brücken Center mit einer Vorführung des
„Tanzhaus Ansbach“ und der Trommelgruppe „Batukeros“, die anschließend den
Rhythmus vorgibt und uns trommelnd vom Brücken Center in die Kammerspiele begleitet,
wo um 15 Uhr das offizielle Programm beginnt.

Die Kulturszene in Ansbach lebt und möchte uns zeigen, wie kreativ und attraktiv
sie ist. Feiern Sie mit uns und freuen Sie sich auf Kindertheater, Impro-Theater,
Ballett, internationale Tänze, Jonglagen, Akkordeon, Chöre, Blues, Folk, Pop, Soul,
Rock, Evergreens zum Mitsingen, zauberhafte Saitenklänge, Klänge aus Südamerika,
Akrobatik für Kinder, Poetry Slam, Lesungen, Gospelsänger, Zauberei, Evergreens mit
Klavier, Kontrabass, Saxophon und Percussion und einer Kunstausstellung.

Der Eintritt ist frei, die Künstler verzichten auf ihre Gagen, Spenden sind natürlich
jederzeit willkommen.