Dienstagabend (04.04.2017) wurde in einer Gemeinschaftsunterkunft in Lichtenau (Landkreis Ansbach) ein Bewohnermit einer Stichverletzung im Oberkörper aufgefunden. Die Tatumstände sind noch unklar.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand fanden Mitbewohner den verletzten 41-Jährigen kurz nach 17:30 Uhr in seinem Zimmer und verständigten den Rettungsdienst.  Nach notärztlicher Erstversorgung brachte ein Rettungshubschrauberden Verletzten zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Nach ärztlicher Einschätzung befindet sich der Mann nicht in Lebensgefahr.  Die Umstände, wie es zu der Verletzung kam, sind derzeit noch völlig unklar.  Beamte der Ansbacher Kriminalpolizei übernahmen die weiteren Ermittlungen.