Foto: Stadt Ansbach

 

Drei Tage nach Erhalt des Förderbescheids konnte nun auch der Vertrag mit der Deutschen Telekom unterzeichnet werden. Diese hatte die öffentliche Ausschreibung für den weiteren Internet-Ausbau in Ansbach und den Ortsteilen Neudorf, Steinersdorf, Dornberg, Oberdombach, Wüstenbruck, Höfen, Windmühle, Käferbach, Mittelbach, Dombach, Kurzendorf, Deßmannsdorf, Bernhardswinden, Winterschneidbach, Gösseldorf, Wolfartswinden, Wallerdorf, Höfstetten, Unter- und Oberei-chenbach und Strüth gewonnen.

Die Telekom wird im Zuge der Maßnahme weitere 42 Kilometer Glasfaser und Mikrorohre verlegen, 24 Multifunktionsgehäuse neu aufstellen bzw. mit modernster Technik ausstatten sowie sechs Glasfasernetzverteiler neu errichten.

Bis zu 50 Megabit pro Sekunde sollen dann auch in den bisher schlechter versorgte Stadtbereiche für den Download erreichbar sein.